Medizinische Mykologie

Die Medizinische Mykologie als ein Teilgebiet der Medizinischen Mikrobiologie beschäftigt sich

mit dem Nachweis von pathogenen Pilzarten (Hefepilze, Schimmelpilze, Hautpilze) als Ursache verschiedener Pilzerkrankungen (Mykosen).

Ähnlich wie in der Bakteriologie werden mikroskopische Präparate und Pilzkulturen angelegt.

Unter dem Mikroskop lassen sich spezifische Pilzstrukturen (z.B. Hyphen septiert oder unseptiert, Schimmelköpfchen o.ä.) oft schon einer Pilzart zuordnen. Das ist gerade bei der Diagnostik von Dermatophyten (Hautpilzen) von großer Bedeutung, da die kulturelle Anzucht dieser Pilze oft Wochen dauert. 

Ihre Ansprechpartner im Fachbereich Medizinische Mykologie:

Dr. med. Andrea Starke
Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
ABS-Experte
0385-64424-288 

Gundula Fritsche
Diplom-Biologin
0385-64424-284